Icon Icon Icon Icon Icon Icon
Innovations-Buzzer

Beitrag: öffentlichnicht öffentlich

Agricultural products on inland waterways - transport solutions

MultiRELOAD OIC

– kann es auch anders gehen? 

+ + + + Einreichung der Projekte und Ideen zur Aufbereitung bis 26.10.2020 möglich! + + + +

In den letzten Wochen mussten wir mit großen Veränderungen in unserem Alltag zurechtkommen. Vieles ist anders und (teilweise) ungewohnt für uns alle, aber schön langsam stellen wir uns auf das “neue Jetzt” ein und beginnen das “Anders“ in unseren Alltag zu integrieren.

Auf Einschränkungen in den unterschiedlichsten Bereichen wurde vielfach mit neuen Ideen und kreativen Lösungsansätzen reagiert und es war der Zeitpunkt gekommen, so manches auch gänzlich neu zu denken. Manche Dinge waren vor der Covid-19 Krise unvorstellbar, manche hat man einfach nicht gemacht und manche Dinge gehen einem, ganz ehrlich gesagt, auch nicht ab. Doch es geht nicht nur um Reaktion und Anpassung – es gilt auch, die temporären Lösungen genauer unter die Lupe zu nehmen, denn es soll nicht alles wieder verschwinden, wenn die Krise gemeistert ist.

Neues, Altbewährtes oder bereits Vergessenes, das wiederbelebt werden soll?

Lassen Sie uns gemeinsam den Status quo hinterfragen und darüber nachdenken, was wir wie und warum übermorgen – also nach dieser Ausnahmesituation – anders machen bzw. vom Jetzt beibehalten sollten!

Ideen und Projekte bitte auf der Plattform einreichen:
https://thinkportvienna.submit.to/register/

Hier geht es zum SHOWCASE der bereits eingereichten Meinungen/Ideen/Projekte:
https://thinkportvienna.submit.to/landing/showcase

Es werden Projekte und Ideen in folgenden Kategorien gesammelt:

LOGISTIK WIRTSCHAFT LEBEN
Versorgung mit Gütern, stationär und online einkaufen, regionale und globale Lieferketten, Transport, etc. Arbeitsmodelle, Abhängigkeiten zwischen Ländern und Kontinenten, Work-Life-Balance, Finanzmärkte, Dienstreisen / Meetings, etc. Öffentliche Verwaltung, Bildungssystem, Familie, Kommunikation real und virtuell, Freizeitgestaltung, Einkaufen, etc.

Zusätzlich gibt es jeweils drei Unterkategorien:

  • Gänzlich neue Wege gehen! In Zeiten der Krise stellen sich gewohnte Strukturen und Prozesse manchmal anders dar und führen dazu, dass wir sie hinterfragen. Was sollten wir in Zukunft ganz anders machen?
  • In der Krise gelernt und auch für später gut! In manchen Bereichen werden/wurden durch  die Krise plötzlich Dinge möglich, die vorher nicht denkbar waren – und nicht alle müssen/sollen nur eine temporäre Lösung bleiben. Was hat sich in der Krise bewährt und ist es wert auch danach beibehalten zu werden?
  • Zwei Schritte zurück für den Fortschritt! Globalisierung, Vernetzung und Digitalisierung prägen unsere Zeit. Plötzlich sehen wir, dass bspw. Digitalisierung und Regionalisierung kein Widerspruch sein müssen. Fortschritt kann auch das Besinnen auf Altbewährtes, das lange vor der Krise lag, sein. Was möchten wir im Sinne einer Rückbesinnung in Zukunft anders machen?

Die gesammelten Ideen werden im regelmäßigen SHOWCASE präsentiert und zur Diskussion gestellt.

Die gesammelten Ideen werden anschließend aufbereitet und am 2. November 2020 beim
Forum Green Logistics mit dem Thema “blackOUT-greenIN: Wie funktioniert Logistik, wenn nichts mehr geht?” vorgestellt.

 

Teilnahmebedingungen