Icon Icon Icon Icon Icon Icon
Innovations-Buzzer

Beitrag: öffentlichnicht öffentlich

Binnenhäfen als Enabler von Green Logistics und Nachhaltigkeit

Schwarmintelligenz gesucht

Innovation Challenge

Open Innovation Challenge

Binnenhäfen als Enabler von Green Logistics und Nachhaltigkeit

Was können europäische Binnenhäfen zur Erreichung der Klimaziele beitragen?

 

Europa hat sich für 2030 und 2050 ehrgeizige Verkehrs-, Umwelt- und Klimaziele gesetzt (Klimaziele 2030, Klimaziele 2050). Europäische Binnenhäfen haben aufgrund ihrer Rolle als multimodale Verkehrsknotenpunkte sowie aufgrund der Nähe zu Ballungsräumen eine wesentliche Bedeutung, wenn über Strategien und Ansätze zur Erreichung der Klimaziele in den kommenden Jahren nachgedacht wird. Globalisierung, verändertes Konsumverhalten und Urbanisierung führen zu einem stetigen Anstieg von Verkehr, Gütertransport und Emissionen in europäischen Städten. Diese Entwicklungen fordern neue Lösungen und rasches Handeln, um sich den daraus entstehenden Herausforderungen aktiv zu stellen. Die politischen Maßnahmen und Initiativen zur Erreichung dieser Ziele werden in den kommenden Jahren im Zentrum der Aufmerksamkeit aller AkteurInnen stehen. Fragen in Bezug auf nachhaltige Entwicklungen der europäischen Binnenhäfen und darüber, einen aktiven Beitrag zur Erreichung der Klimaziele zu leisten, stehen bei der EFIP (European Federation of Inland Ports) im Vordergrund.

 

Mit der Challenge werden Ideen dazu gesammelt, wie europäische Binnenhäfen in ihrer Rolle als multimodale Verkehrsknotenpunkte, einen Beitrag zur Erreichung der Klimaziele leisten.

 ABLAUF

02.03.2020 – 17.05.2020 — Ideeneinreichung
18.05.2020 – 31.05.2020 — Community Bewertung
01.06.2020 – 14.06.2020 — Jury Bewertung
08.10.2020 + 09.10.2020 — Final Event @ thinkport VIENNA 

AUFGABE

Gefragt sind kreative Ideen in drei Bereichen:

1. LOCATION
Innovationen am Standort der Binnenhäfen in den Bereichen Energie (Energieversorgung und Energieerzeugung), Logistikdienstleistungen, Prozessoptimierungen, sowie innovative Lösungen für ansässige Unternehmen und ArbeitnehmerInnen.

 

2. SERVICES
Ideen zur Integration der Häfen in die Stadtlogistik, Schaffung neuer Infrastrukturen oder Schaffung neuer Dienstleistungen für die Städte. Binnenhäfen als Versorger der Stadt.

 

3. CONNECTIVITY
Binnenwasserstraßen als Versorgungswege (neue Transportmittel, alternative Kraftstoffe, etc.)

 


REGISTRIERUNGSANLEITUNG
Die Open Innovation Challenge wird über eine zentrale Plattform verwaltet, die von DIHOST (Digital Innovation Hub East) gesponsert wird. Um mitzumachen, müssen Sie die Reigstrierungsschritte befolgen:

  1. Registrierung im Haus der Digitalisierung (House of Digitization): www.virtuelleshaus.at  
  2. Überprüfen Sie Ihre Mails und schließen Sie die Registrierung durch Anklicken des Bestätigungslinks ab.
  3. Öffnen Sie die Plattform www.virtuelleshaus.at und klicken Sie auf digiCROWD auf der rechten Seite, um zur Challenge zu gelangen
  4. Ihre Registrierung ist abgeschlossen! Vielen Dank für Ihre Geduld.
  5. Sie können die Challenge über die Plattform oder über den direkten Link erreichen.
    https://vhdd.neurovation.net/challenges/5078526f-e3b5-4e86-aff9-9a82489a3210

Sie brauchen Unterstützung oder haben Fragen zur Challenge? –> Senden Sie uns einfach eine Mail an: office@thinkportvienna.at 


Die drei besten Ideen werden im Juni 2020 von einer ExpertInnen-Jury ausgewählt. Die Gewinner der Challenge haben die Möglichkeit ihre Idee im Oktober 2020 im Rahmen eines Folgeworkshops im Hafen Wien den ExpertInnen vorzustellen und gemeinsam an einer Umsetzungsperspektive zu arbeiten.